Bundesliga Nachrichten

Sven Schipplock ist mit seiner Situation beim HSV unzufrieden

Bundesliga News
Foto: jarmoluk / pixaybay

HSV-Neuzugang Sven Schipplock hat bisher eine durchwachsene Saison hinter sich, der 26-jährige hat in 5 Bundesligaspielen keinen Treffer erzielt und stand zudem nur einmal 90. Minuten auf dem Platz. In der BILD Zeitung hat sich der Stürmer nun zu seiner aktuellen Situation geäußert und seine Unzufriedenheit kund getan.

Gerade einmal 48 Minuten im Schnitt hat Sven Schipplock diese Saison für den Hamburger SV gespielt wenn er auf dem Platz stand, drei Mal blieb der Sommer-Neuzugang sogar komplett ohne Einsatzzeit. 0 Tore und lediglich eine Torvorlage stehen derzeit zu Buche. In den letzten fünf Spielen kam er sogar nur auf insgesamt 17 Minuten Spielzeit. Mit seiner aktuellen Situation ist der 26-jährige alles andere als zufrieden und dies hat er nun auch im Gespräch mit der BILD Zeitung öffentlich kund getan: „Ich gebe zu, dass die aktuelle Situation nicht leicht für mich ist. Es stimmt schon, dass es für mich recht fremd ist, dass ich nicht so viel spiele. Das kenne ich aus Hoffenheim nicht“. Ans Aufgeben denkt er jedoch nicht: „Ich werde aber hart arbeiten, damit ich wieder spielen werde“.

Aktuell ist Schipplock hinter Pierre-Michel Lasogga nur 2. Wahl bei HSV-Trainer Bruno Labbadia. Der ehemalige Hoffenheimer wechselte im Sommer für rund 2,5 Millionen Euro aus dem Kraichgau in die Hansestadt. Für die TSG kam er in der letzten Saison noch auf insgesamt 29 Pflichtspieleinsätze, in denen er an 13 Treffern direkt beteiligt war.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.