International

Bastian Schweinsteiger kurzfristig beurlaubt

Bastian Schweinsteiger ist der Kapitän der deutschen Nationalmannschaft. Und wie schon bei der WM 2014 in Brasilien wird es bei der bevorstehenden EM 2016 in Frankreich wahrscheinlich darauf ankommen, ob Schweinsteiger fit in das Turnier starten kann.

Man erinnere sich an das WM-Finale gegen Argentinien: Zum Ende der Partie schien es, als stemme sich Schweinsteiger allein gegen die Angriffe der Gegner, getrieben vom unbedingten Willen endlich einen internationalen Titel zu gewinnen.

Diesen Willen, diese Leidenschaft und diese Erfahrung wird es auch in Frankreich brauchen, wenn die deutsche Nationalmannschaft dort um den Titel mitspielen möchte. Aktuell ist Bastian Schweinsteiger verletzt und zuletzt wurde er von seinem Trainer Louis van Gaal in den Kurzurlaub geschickt.

Bis Ende Februar wird Schweinsteiger auf jeden Fall noch verletzt ausfallen (Innenband-Einriss im Knie), ob er danach wieder vollkommen fit sein wird, bleibt noch abzuwarten. Aus deutscher Perspektive wäre es ja völlig ausreichend, wenn Schweinsteiger im Mai oder Anfang Juni wieder voll im Saft stehen würde. Also soll er sich doch ruhig bei ManU ein wenig schonen dürfen, um dann als DFB-Kapitän eine kraftvolle EM spielen zu können.

In der englischen Liga wird ManU in dieser Saison wohl nicht mehr in den Titelkampf einsteigen. Nach der jüngsten Niederlage beim Tabellenvorletzten Sunderland liegt man mit zwölf Punkten Rückstand auf den Tabellenführer Leicester nur auf dem fünften Platz der Tabelle. Es kann für die Mannschaft wohl nur noch darum gehen, sich einen internationalen Platz zu sichern oder einen Titel im FA Cup oder in der Eurpoa League zu holen – in beiden Wettbewerben ist man noch vertreten.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close