Bundesliga

Sven Bender unterschreibt neuen 5-Jahresvertrag beim BVB

BVB: Schont Thomas Tuchel seine Stars für die Bayern?
Foto: Ronoll / Flickr (CC BY 2.0)

Diese Meldung dürfte die BVB-Fans freuen, Sven Bender hat seinen Vertrag vorzeitig verlängert und bleibt Borussia Dortmund bis 2021 treu. Dies hat der Vereine heute offiziell bestätigt. Bender war 2009 vom TSV 1860 München nach Dortmund gewechselt und hat sich in den vergangenen Jahren zu einem Leistungsträger bei den Schwarz-Gelben entwickelt.

Borussia Dortmund „bastelt“ weiter an seinem zukünftigen Kader. Erst vergangene Woche hat man die Verpflichtung des spanischen Nachwuchsspielers Mikel Merino bekannt gegeben und nun folgt mit der vorzeitigen Vertragsverlängerung mit Sven Bender der nächste (wichtige) Schritt. Wie der BVB heute offiziell bestätigte hat Bender seinen Vertrag um weitere fünf Jahre verlängert. Diese Meldung dürfte für viele überraschend kommen, denn in den vergangenen Wochen und Monaten deutete sich diese Verlängerung nicht zwingend an, zudem hatte der 26-jährige noch einen laufenden Vertrag bis 2017 bei der Borussia.

BVB-Boss Hans-Joachim Watzke äußerte sich wie folgt zu der Vertragsverlängerung mit Bender: „Sven Bender ist über seine unbestrittenen sportlichen Fähigkeiten hinaus eine außerordentlich wichtige Integrationsfigur. Ich freue mich persönlich sehr, dass sich ein so charakterstarker Spieler für eine nachhaltige Zukunft beim BVB entschieden hat“. Auch Sportdirektor Michael Zorc betonte wie wichtig Bender für den BVB ist: „Sven paart in seiner Spielweise Kompromisslosigkeit mit vorbildlicher Fairness und ist sowohl sportlich als auch menschlich seit vielen Jahren ein wertvoller Eckpfeiler  unserer Mannschaft!“.

Von der 2. Liga über den BVB bis in die Nationalmannschaft

Bender wechselte im Sommer 2009 und beim mobile Wetten hätte nicht viele darauf gesetzt, dass er als junger Spieler in Dortmund schafft. Doch Bender hat seine Kritiker von damals eine besseren belehrt und hat sich dort in den vergangenen Jahren nicht nur zu einem echten Leistungsträger und Stammspieler entwickelt, sondern auch den Sprung in die deutsche Nationalmannschaft geschafft. Bender gilt als „Kilometerfresser“ im zentralen Mittelfeld, der gebürtige Bayer geht dort hin wo es weh tut und ist flexibel einsetzbar. Bender hat bisher 144 Bundesligaspiele für den BVB absolviert, dabei schoss er vier Tore und bereitete fünf weitere Treffer direkt vor. 2011 und 2012 wurde er jeweils Deutscher Meister mit Dortmund und gewann 2012 zudem den DFB-Pokal. Der Zwillingsbruder vom Leverkusener Lars Bender freut sich auf die kommenden fünf Jahre bei der Borussia: „Ich bedanke mich bei Hans-Joachim Watzke, Michael Zorc und Thomas Tuchel für das in mich gesetzte Vertrauen. Wir haben sehr gute Gespräche zum Abschluss gebracht. Ich bin extrem froh, das schwarzgelbe Trikot auch in Zukunft tragen zu dürfen“. Unter Thomas Tuchel hat Bender zuletzt seinen Stammplatz zwar verloren, doch die Verlängerung ist ein klares Zeichen dafür, dass der Verein langfristig mit ihm plant und auch Tuchel sicherlich noch einiges mit dem Mittelfeldspieler vor hat.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.