Bundesliga

Eintracht Frankfurt: Alex Meier fällt nach Knie-OP mehrere Wochen aus

Fußball News
Foto: jarmoluk / pixabay (CC0 1.0)

Schock für Eintracht Frankfurt und die Anhänger der Adler. Mit Alex Meier fällt der Toptorjäger der Hessen für mehrere Wochen aus. Meier hat sich am vergangenen Freitag einer Kniearthroskopie unterzogen und droht nun für den Rest der Saison auszufallen.

Mit 12 Toren in 19 Spielen ist Alex Meier nicht nur der beste Toptorschütze in Frankfurt, sondern auch einer der besten Torjäger in der Bundesliga. Mit seinen Toren hat Meier den Hessen wichtige Punkte in den vergangenen Wochen gesichert, doch ausgerechnet zum Saisonendspurt droht der 33-jährige auszufallen.

Meier plagt sich bereits seit Wochen mit Knieproblemen herum und schwankte zwischen Trainingseinheiten und Physiobank. Am vergangenen Freitag hat sich der Stürmer nun jedoch einer Knie-OP, einer sog.  Kniearthroskopie, unterzogen mit der Hoffnung bald wieder schmerzfrei spielen zu können. Die Folge dieses medizinischen Eingriffs ist jedoch eine mehrwöchige Pause, wie lange genau steht derzeit nicht fest und ist auch Abhängig vom Heilungsverlauf. Trainer Niko Kovac äußerte sich wie folgt zu der aktuellen Situation rund um Meier: „Wir sind erst einmal froh, dass keine gravierenden Beschädigungen diagnostiziert wurden. Bei optimalem Heilungsverlauf besteht die Hoffnung, dass Alex Meier im Endspurt dieser Saison wieder zur Verfügung stehen kann.“

Im Umkehrschluss bedeutet dies jedoch auch, dass es bei Problemen auch durchaus sein kann, dass Meier dieser Saison kein Spiel mehr für die Hessen absolvieren wird.

Frankfurt hat ein straffes Restprogramm vor sich. Am kommenden Wochenende spielt man zu Hause gegen die TSG 1899 Hoffenheim. Danach trifft man noch auf Leverkusen (A), den 1. FSV Mainz 05 (H), Darmstadt 98 (A), Borussia Dortmund (H) und Werder Bremen (A).

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.