2. BundesligaBundesliga

Wechsel von Ralph Hasenhüttl zu RB Leipzig perfekt

Fußball Bundesliga
Foto: Peter Price / Flickr (CC BY-NC-ND 2.0)

Der Abschied vom FC Ingolstadt ist fix. Ralph Hasenhüttl wird in der kommenden Saison für RB Leipzig an der Seitenlinie stehen. Wie der „kicker“ berichtet soll Markus Kauczinski vom Karlsruher SC den Österreicher bei den Schanzern beerben.

Ralph Hasenhüttl war der personifizierte Erfolgsgarant des FC Ingolstadt. Führte er die Schanzer in der vergangenen Saison noch zum Aufstieg in Deutschlands höchste Spielklasse, sorgte er mit seinem Team in dieser Saison für den vorzeitigen Klassenerhalt. Wie die „Bild“-Zeitung berichtet werde Leipzig am Sonntag bekannt geben, dass Hasenhüttl den Klub ab der kommenden Spielzeit übernehmen werde. Die Ablöse soll demnach zwischen zwei und drei Millionen Euro liegen.

Sportdirektor Thomas Linke wollte sich zunächst nicht über einen möglichen Nachfolger von Ralph Hasenhüttl äußern, versicherte aber, dass „nun jederzeit etwas passieren kann“. Der „kicker“ will allerdings schon herausgefunden haben, dass Hasenhüttls Nachfolger derzeit noch beim Karlsruher SC auf der Bank sitzt. Namentlich soll es sich dabei um Markus Kauczinski handeln. Der 46-jährige hatte dem KSC bereits im Oktober vergangenen Jahres mitgeteilt, dass er den KSC nach 15 Jahren, in denen er verschiedenen Ämter bekleidete, nach dieser Saison verlassen wolle. Ein Wechsel zum Bundesligisten FC Ingolstadt wäre für Kauczinski nun also der nächste Schritt.

Zwei Spieler des FCI kennt Kauczinski aus früheren Karlsruher Zeiten ohnehin noch sehr gut, dort arbeitete er nämlich bereits mit den Mittelfeldspielern Pascal Groß und Robert Bauer zusammen. Eine offizielle Mitteilung der beiden Klubs bleibt allerdings noch abzuwarten.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.