BundesligaTransfers

Medien: Wechsel von Granit Xhaka zum FC Arsenal ist fix

Fußball News
Foto: jarmoluk / pixabay (CC0 1.0)

In den vergangenen Wochen und Monaten wurde viel über die Zukunft von Granit Xhaka bei Borussia Mönchengladbach spekuliert. Aktuellen Berichten zu Folge soll der Wechsel des Schweizers zum FC Arsenal so gut wie fix sein.

Bleibt er? Geht er? Wenn ja, wohin und wie viel Ablöse kassiert Borussia Mönchengladbach? Diese Frage haben sich die Fohlen-Fans in den vergangenen Wochen und Monaten gestellt wenn es um die Personalie Granit Xhaka ging.

Der 23-jährige Mittelfeldspieler wird bereits seit geraumer Zeit mit einem Wechsel zum FC Arsenal in Verbindung gebracht. Bereits im Winter soll es erste Gespräche zwischen Xhaka und den Gunners gegeben haben. Der Spieler selbst wollte sich nicht wirklich über seine sportliche Zukunft äußern, im kicker zeigte er sich vor kurzem „neutral“: „Diese Entscheidung liegt nicht alleine an mir. Ich kann nur sagen: Ich bin richtig glücklich bei der Borussia, habe einen Vertrag bis 2020 – und wenn etwas kommen wird, dann schauen der Klub und ich uns das gemeinsam an. Warten wir ab, was passiert.“ Während Xhaka wartet, dürfte dieser sicherlich das eine oder andere Spiel bei Eye of Horus absolvieren, mehr über Eye of Horus hier.

Laut SPORT1 haben sich die Verantwortlichen in Gladbach nun jedoch für einen Verkauf diesen Sommer entschlossen. Grund hierfür ist eine Ausstiegsklausel im Vertrag des defensiven Mittelfeldspielers in Höhe von 30 Millionen Euro. Die Klausel greift jedoch erst im Sommer 2017. Bei einem Verkauf ein Jahr früher dürfte die Borussia eine Summe zwischen 30-40 Millionen Euro einnehmen. Was immer noch deutlich über dem Marktwert von Xhaka liegt, dieser beläuft sich laut transfermarkt.de derzeit „nur“ auf 25 Millionen Euro.

Auch in England mehren sich die Stimmen, die den Transfer als „fix“ bezeichnen. Arsene Wenger ist ein großer Fan von Xhaka und der Schweizer Nationalspieler ist sein absoluter Wunschspieler. Eine offizielle Bekanntgabe des Transfers dürfte jedoch frühestens Ende kommender Woche erfolgen, nach Ende der laufenden Bundesliga-Saison.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.