EM 2016

Italien gegen Spanien bereits im Achtelfinale der EM 2016: Diese Partien erwarten uns ab Samstag

euro_2016

Die EM 2016 in Frankreich ist nun wirklich nicht arm an Überraschungen. Wales, Island, Ungarn oder Slowakei – alles Überraschungsmannschaften der Vorrunde. Doch auch das gibt es: Bereits im Achtelfinale ab kommenden Samstag kommt es zu echten Knaller-Spielen – wie zum Beispiel Italien gegen Spanien. Ein Ergebnis des neuen Turniermodus.

Man kann über den neuen EM-Modus mit 24 Mannschaften denken was man will – aber für Spannung ist auf jeden Fall gesorgt. Erst Recht nach den teils unerwarteten Ergebnissen aus der am Mittwoch (22.06.2016) abgeschlossenen Vorrunde.

Im Kern haben sich zwar die Turnierfavoriten wie Deutschland, Frankreich, Spanien oder auch Italien durchgesetzt. Aber ganz ohne „Nebengeräusche“ kam keiner der genannten Mannschaften durch die ersten 3 Spiele der EM 2016.

Wales, Ungarn, Island und Slowakei – die Überraschungen der Vorrunde

Und dann gibt es ja auch noch die Überraschungsmannschaften. So hat sich zum Beispiel Wales eindrucksvoll in einer Gruppe mit England, Slowakei und Russland als Gruppensieger (Gruppe B, 6 Punkte) durchgesetzt. Gleiches gilt für Ungarn (5 Punkte) und Island (5 Punkte) – beide in Gruppe F. Sie belegen die ersten beiden Plätze und haben sich direkt qualifiziert. Portugal konnte sich mit 3 Punkte nur mit Ach-und-Krach dank zweier Tore von Christiano Ronaldo im abschließenden Spiel gegen Ungarn (3:3) aufgrund des besseren Torverhältnisses als einer der 4 besten Gruppendritten fürs Achtelfinale qualifizieren. Österreich schied sang und klanglos aus dem Turnier aus – wobei sie im Voraus noch als Geheimfavorit gehandelt wurden.

Die Slowakei – Sieger im Testspiel gegen DFB-Elf wenige Tage vor dem Turnierstart (Wasserschlacht von Augsburg) konnte sich ebenfalls für die K.O.-Runde qualifizieren – das erste Mal in ihrer Geschichte. Gegner ist wieder erneut Deutschland.

Diese Teams zeigten teilweise beeindruckende Leistungen (Wales und Ungarn) und sind so verdient in der Runde der letzten 16. Dort gibt es vor allem für die Turnierfavoriten nun keine einfachen Gegner mehr.

Italien gegen Spanien, Kroatien gegen Portugal – Hammerlose bereits im Achtelfinale

Nun steht also das Achtelfinale ab kommenden Samstag (25.06.2016) auf dem Programm. Und hier gibt es dann schon echte Leckerbissen zu erleben.

So muss Italien, dass im letzten Gruppenspiel überraschend gegen Irland verlor (0:1) gegen Europameister Spanien ran (Montag, 27.06.2016 – 18 Uhr). Ob das den Beteiligten um Italien-Coach Antonio Conte und dem Trainer der „Roja“ Vicente del Bosque (Spanien) so Recht ist, sei dahin gestellt. Ein Turnierfavorit muss auf jeden Fall schon in der Runde der letzten 16 die Segel streichen.

Das zweite Knaller-Spiel ist Kroatien gegen Portugal. Wobei Kroatien (Gruppe D, 7 Punkte) sich eindrucksvoll als Gruppensieger gegen Spanien, Türkei und Tschechien durchsetzen konnte und als klarer Favorit in diese Partie am Samstag (25.06.2016, 21 Uhr) gegen das Team um Superstar Christiano Ronaldo gehen wird. Es wird sich zeigen, wie reif Kroatien mit Ivan Perisic schon ist und sich mit einer weiteren starken Leistung für das Viertelfinale der EM 2016 qualifizieren können.

Deutschland in möglichen Viertelfinale gegen Spanien oder Italien

Ein weiterer Knaller wartet dann beim (avisierten) Einzug des DFB-Teams um Bundestrainer Joachim Löw ins Viertelfinale der EM 2016. Dort würden sie entweder auf Italien oder Spanien treffen – dem Sieger des direkten Duells. Einfache Gegner gibt es für die deutsche Nationalelf bis zu einem möglichen Finale nicht mehr, denn im Halbfinale könnten wiederum England und Frankreich warten.

Die Achtelfinalduelle der EM 2016 im Überblick

Samstag, 25.06.2016:

(1) Schweiz : Polen (15 Uhr – St. Etienne)

(2) Wales : Nordirland (18 Uhr – Paris)

(3) Kroatien : Portugal (21 Uhr, Lens)

Sonntag, 26.06.2016:

(4) Frankreich : Irland (15 Uhr, Lyon)

(5) Deutschland : Slowakei (18 Uhr, Lille)

(6) Ungarn : Belgien (21 Uhr, Toulouse)

Montag, 27.06.2016:

(7) Italien : Spanien (18 Uhr, Saint-Denis)

(8) England : Island (21 Uhr, Nizza)

 

Die Viertelfinale-Partien der EM 2016 finden ab dem 30.06.2016 statt.

 

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.