EM 2016

Didier Deschamps zeigt sich vor dem Halbfinale zuversichtlich

euro_2016

Der Trainer der französischen Nationalmannschaft zeigte sich auf der Pressekonferenz vor dem Aufeinandertreffen mit der DFB-Elf zuversichtlich und optimistisch. Seinem Team rechnet Deschamps dabei durchaus Chancen aus. Außerdem kann er auf zwei zuletzt gesperrte Spieler zurückgreifen. Im Bezug auf die Taktik wollte er sich aber natürlich noch nicht in die Karten schauen lassen.

Nach dem überzeugenden 5:2-Erfolg über Island im Viertelfinale kann die Équipe tricolore voller Selbstvertrauen in das Halbfinale gegen Deutschland gehen. In den letzten beiden Partien zeigte man eine überzeugende Leistung und obwohl Didier Deschamps Deutschland für „das beste Team der Welt hält“, weiß er auch, dass in einem Spiel alles möglich ist. Wir können die Geschichte nicht verändern, aber wir können ein neues Kapitel Geschichte schreiben. Was bisher war, ist egal. Wichtig ist, was Donnerstag geschieht“, so der 47-jährige. Außerdem sprach er von einem „ausgeglichenen Kräfteverhältnis“. „Trotz all des Respekts vor dem Weltmeister wollen wir unser Spiel durchziehen“, fuhr Deschamps fort.

Für das Spiel am Donnerstag kann der französische Coach mit N’Golo Kanté und Adil Rami wieder auf zwei Spieler zurückgreifen, die ihre Gelbsperre abgesessen haben. Die Taktik bleibe aber nach wie vor geheim, so Deschamps.

Im deutschen Lager konnte man hingegen heute aufatmen. Bastian Schweinsteiger gab grünes Licht und konnte ohne Probleme trainieren. Es sieht also so aus, als könnte Schweinsteiger morgen doch auflaufen. Ein Einsatz von Julian Weigl und Emre Can wäre damit wohl vom Tisch. Endgültige Gewissheit wird wohl die Pressekonferenz am Abend (19:45 Uhr) in Marseille liefern.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.