Bundesliga

Folgt Eberl auf Sammer?

FC Bayern München
Foto: Tim Wang / Flickr (CC BY-SA 2.0)

Matthias Sammer hat seinen Posten beim FC Bayern auf eigenen Wunsch niedergelegt. Die Lücke die er hinterlässt ist groß, doch kann diese wohl dennoch ohne große Mühe vom Rekordmeister geschlossen werden. So heißt es zwar, dass man die Aufgaben Sammers durch interne Aufteilung vergeben werde, wie Karl-Heinz Rummenigge verlauten ließ, jedoch könnte ein Nachfolger Sammers bei einem Ligakonkurrenten gefunden werden.

Heißester Kandidat für die Nachfolge von Matthias Sammer ist laut SPORT BILD Borussia Mönchengladbachs Sportdirektor Max Eberl. Eberl ist 2008 in Gladbach als Sportdirektor aktiv und leistete seit dem hervorragende Arbeit für die Fohlen. Insbesondere die Transferpolitik der Gladbacher kann sich seit dem mehr als sehen lassen. Erst Ende Mai spülte ein Wechsel von Granit Xhaka zum FC Arsenal London rund 45 Millionen Euro in Kasse. Damit erzielte man die höchste Ablösesumme, die die Borussia seit Bestehen je erhalten hat. Zuvor war der Schweizer für knapp 8,5 Millionen Euro ins Rheinland gewechselt. Eberl erzielte hier also ein ordentliches Plus und stellte den Verein finanziell gut auf.

Wie die SPORT BILD wissen möchte, könne man sich beim FC Bayern wohl gut vorstellen, dass der 47-jährige das doch so wichtige „Mia san mia-Gefühl des FC Bayern verkörpern kann“. Eberl hat außerdem einen entscheidenden Anteil daran, dass die Borussia im vergangenen Jahr zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte in der Champions League spielen durfte. Eberl war auch bereits für die Bayern aktiv. Der gebürtige Niederbayern spielte in der B-Jugend des FC Bayern und wurde 1989 B-Jugend-Meister, allerdings absolvierte Eberl nur ein Spiel für die Münchener.

Klar ist aber auch, dass Max Eberl in Gladbach noch einen langfristigen Vertrag bis 2020 besitzt und sich bei der Borussia eigentlich auch sehr wohl fühlt. Es bleibt also abzuwarten, ob die Bayern ihr Interesse an Eberl verstärken oder ob sich Eberl selbst dazu äußern wird.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Close