Revierderby wirft seine Schatten voraus

 

Bundesliga
Foto: Peter Price / Flickr (CC BY-NC-ND 2.0)

Wenn Borussia Dortmund auf den FC Schalke trifft, dann ist jedem sofort klar, dass dieses kein normales Spiel sein kann. Seit eh und je elektrisiert das Spiel die Massen und lädt am Samstagabend zu einer Neuauflage „der Mutter aller Derbys“. Während Dortmund derweil mit einigen Problemen zu kämpfen hat, zeigt sich der Reviernachbar ein wenig verbessert und verbucht derzeit einen Aufwärtstrend.

Die Voraussetzungen für ein tolles Fußballspiel könnten nicht besser sein, wenn am Samstagabend das Flutlicht im Signal Iduna Park, oder besser gesagt im Westfalenstadion, wie es bis heute noch von den Fans genannt wird, erstrahlt. Die Borussia mühte sich gestern Abend noch gegen den Zweitligisten Union Berlin zum umkämpften Weiterkommen, musste über die volle Distanz und sogar ins Elfmeterschießen gehen, das man aber dank Roman Weidenfeller klar für sich entscheiden konnte. Die Schalker konnten sich hingegen schon nach 90 Minuten gegen den FC Nürnberg komplett auf das Derby fokussieren, denn die Knappen schlugen den Club mit 3:2.

Der FC Schalke ging aus den letzten drei Pflichtspielen jeweils als Sieger hervor, während Borussia Dortmund keines der letzten drei Partien für sich entscheiden konnte. Dafür ist Schwarz-Gelb aber seit 25 Spielen im heimischen Stadion unbesiegt, was einen neuen Vereinsrekord bedeutet. Mit einem Derbysieg könnte man diesen Rekord noch weiter ausbauen und einen Befreiungsschlag landen, der nicht nur für die tabellarische Situation dringend benötigt wird.

Es wird also sehr spannend, wenn Samstagabend (18:30 Uhr) der Ball rollt. Der Ruhrpott ist jedenfalls schon jetzt absolut elektrisiert.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.