Bundesliga Nachrichten

Medien: Noah Joel Sarenren-Bazee spielt bei der WM 2018 für Nigeria

Bundesliga News
Foto: jarmoluk / pixabay (CC0 1.0)

Aktuellen Medienberichten zu Folge könnte H96-Stürmer Noah Joel Sarenren-Bazee kommendes Jahr bei der WM 2018 für Nigeria spielen. Der 20-jährige Angreifer ist Sohn einer Deutschen und eines Nigerianers und ist laut der BILD Zeitung ein Wunschspieler von Nigerias Nationaltrainer Gernot Rohr.

Noch vor einem Jahr spielte Noah Joel Sarenren-Bazee in der Regionalliga-Nord mit der U23 von Hannover 96 und nun steht der 20 Jahre Stürmer kurz davor nigerianischer Nationalspieler zu werden. Bazee hat bereits in der vergangenen Abstiegssaison der 96er sein Debüt in der Fußball Bundesliga absolviert und durch seine starken Leistungen in der laufenden Spielzeit (1 Tor, 5 Vorlagen) in der 2. Liga den einen oder anderen Verein auf sich aufmerksam gemacht. Unter anderem Borussia Mönchengladbach und der FC Schalke 04 sollen großes Interesse an Bazee haben.

Auch der nigerianische Fußballverband ist auf Bazee aufmerksam geworden, genauer gesagt Nigerias Nationaltrainer Gernot Rohr. Der ehemalige Sportdirektor von Eintracht Frankfurt hat natürlich einen ganz anderen Blick auf die Ligen in Deutschland. Rohr würde Bazee gerne zur WM 2018 nach Russland mitnehmen wie nun dessen Berater Nadir Kama in der BILD-Zeitung bekannt gab: „Sie wollen sehr, dass Noah für Nigeria spielt. Nationaltrainer Rohr hat zugesagt, dass sie bei allen nötigen Formalitäten helfen. Das ist eine schöne Sache, wir freuen uns über die Wertschätzung. Gerade im Hinblick auf die WM 2018 ist das sehr attraktiv für Noah.“ Bazee ist Sohn einer Deutschen und eines Nigerianers, der Stürmer besitzt derzeit jedoch noch keinen nigerianischen Pass, da er in Deutschland geboren wurde.

Bazee hat in der Vergangenheit bereits mehrere Nachwuchstrainings beim DFB absolviert, bisher jedoch noch kein Länderspiel für die U-Nationalmannschaften absolviert. Sollte sich der Youngster tatsächlich für Nigeria entscheiden, wäre dies sicherlich ein Verlust für den Deutschen Fußball-Bund. Es wird spannend zu sehen wie sich die Geschichte weiterentwickelt und ob wir Bazee kommendes Jahr tatsächlich bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland im Einsatz sehen werden für die Super Eagles.

Tags

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.