BundesligaBundesliga Nachrichten

Wer wird Meister? Wer steigt ab? Wer holt sich die Torjägerkanone? Wer hat überrascht?

Das waren mit Sicherheit die wichtigsten Fragen vor der Bundesliga Saison 2017/2018. Die 55. Bundesliga Spielzeit ist nun vorbei und es ist Zeit ein Fazit zu ziehen. Die Buchmacher haben bei den meisten Prognosen Recht behalten, bei wenigen haben Sie aber auch daneben gelegen. Auch hier konnte man wieder einige Wetten abschließen oder sein Glück bei bestes Merkur Casino online versuchen, um so etwas Cash zu machen.

Beim Thema wer wird Deutscher Meister waren sich wie immer alle einig

Dass Bayern München mal wieder Deutscher Meister wird? Daran hatte niemand gezweifelt. Alle Buchmacher waren sich einig das es wieder so kommen wird, das Bayern München die Liga dominieren wird. Nach den ersten Spieltagen dachte man schon, die Liga könnte spannend werden und Borussia Dortmund ein ernsthafter Konkurrent werden. Doch dann ist Jupp Heynckes zurückgekehrt zu Bayern München und die Liga nahm den normalen Lauf der letzten Jahre auf.

Beim Thema Abstieg gab es ein bisschen Uneinigkeit   

Wenn man das Thema Abstieg hört, denkt man automatisch an den Hamburger SV. Viele waren sich einig dass der Hamburger SV sich dieses Jahr nicht retten kann. Und diejenigen sollten Recht behalten. Mainz 05 galt bei vielen auch als klarer Abstiegskandidat, doch diese haben sich geirrt. Mainz 05 belegt einen soliden 14. Platz der Tabelle am Ende der Saison.

Beim Thema 1.FC Köln waren sich die Leute zumindest einig das es schwer werden könnte. Aber das die Saison nach der Hinrunde schon Aussichtslos erscheint, hatte doch niemand auf dem Zettel. Der VFL Wolfsburg hat sich wie letztes Jahr durch die Relegation gerettet und damit haben auch viele Buchmacher gerechnet.

Beim Torschützenkönig dachte man an einen Zweikampf

Alles deutete auf ein Kopf an Kopf Rennen zwischen zwei Stürmern hin. Die Rede ist natürlich von Pierre-Emerick Aubameyang und Robert Lewandowski. Bis sich zum Ende der Hinrunde alles änderte und Pierre-Emerick Aubameyang seinen Verein Borussia Dortmund in Richtung England verließ. Durch den Wechsel war natürlich klar, das Robert Lewandowski keine Konkurrenz mehr um den Titel hatte. In diesem Falle hatten die Buchmacher Recht mit ihrer Prognose das einer von den Beiden die Torjägerkanone holt.

Große Überraschungen: Nur Stuttgart und Freiburg

Und es gibt sie doch noch: Die Überraschungen die kaum ein Buchmacher auf dem Zettel hatte. Zum einen die Mannschaft vom VFB Stuttgart und die Truppe des SC Freiburg. VFB Stuttgart, auch als Abstiegskandidat gehandelt, wurde sensationell 7. der Tabelle. Mit diesem Tabellenplatz hatte kaum einer gerechnet und somit doch sehr viele überrascht.

Der SC Freiburg, letztes Jahr noch in der Qualifikation zur Europa League, hatte doch sehr viele Probleme in der Liga. Die Mannschaft rund um den Trainer Christian Streich hatte sich erst am letzten Spieltag vor dem Abstieg gerettet. Die meisten Buchmacher hatten den SC Freiburg im oberen Mittelfeld der Tabelle gesehen.

Zusammenfassung der Bundesliga Saison 2017/2018

Die meisten Vorhersagungen und Prognosen sind wahr geworden und es gab nur sehr wenige Überraschungen. Aber genau diese Überraschungen waren nicht vorherzusehen und deshalb interessanter. Somit kann man sagen das der Fußball immer noch ein Sport ist wo alles passieren kann.  

Related Articles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.